Forum Neustadt, 17.10.2003, Konzertrückblick



NEUSTADT - Die Verantwortlichen der Kulturwerkstatt Forum in Neustadt hatten nicht zu viel versprochen. Phil Conyngham verzauberte die 70 Besucher mit den unterschiedlichsten Klangmodulationen auf 15 verschiedenen Didgeridoos und zwei kleineren Klangstäben.

In stoischer Ruhe entlockte der Vollblutmusiker seinen Instrumenten Klänge, die durch spezielle Techniken im Zwerchfell sowie im Mund- und Rachenbereich erzeugt werden. Im ersten Teil des Konzerts überzeugte Phil Conyngham so zu sagen „a-Capella" mit Klangbildern von höchster Intensität, die unter anderem durch Vogelstimmen untermalt wurden und so eine urwaldähnliche Stimmung erzeugten. Der 38-jährige Australier wurde seinem Ruf als weitbester weißer Didgeridoospieler gerecht.
Mit einem Augenzwinkern verabschiedete sich Conyngham in die Pause, indem er auf zwei Möglichkeiten hinwies:
„Ihr könnt jetzt nach Hause gehen oder euch an der Bar Drinks genehmigen, um besser auf meinen zweiten Konzertabschnitt vorbereitet zu sein".

Nach der Pause erklangen Discorhythmen aus der Konserve und das Didgeridoospiel des Australiers stand nicht mehr ausschließlich im Mittelpunkt, sondern unterstützte die Musik vielmehr als Begleitmalerei. Doch kaum ein Zuschauer verließ das Forum, viele ließen sich animieren, zu diesem Sound und Rhythmus mitzutanzen.
Phil Conyngham wuchs in den nördlichen Territorien Australiens auf und erlernte bei Aborigines die Techniken des Didgeridoospiels. Er erarbeitete sich einen internationalen Ruf als Instrumentalist und Lehrer dieses Instruments. In dieser Eigenschaft erteilte er Unterricht an Musikhochschulen und Konservatorien in Australien, den USA, Kanada und Europa.
Schon in der Einladung wurde darauf hingewiesen, dass die Zuhörer nicht nur ein meditatives, sondern auch ein abwechslungsreiches, druckvolles und tanzbares Konzert erwartet. Diese Erwartung wurde im alten Güterbahnhof voll erfüllt.

Dirk Hollerbach

 

Konzert 17.10.03
Kulturwerkstatt Forum e.V.
Wieckbergstr. 2
23730 Neustadt
www.forumneustadt.de

Go back to "articles"